Programm

 10:00
 DIGITAL

ERÖFFNUNG UND VIDEOBOTSCHAFTEN

Feierliche Eröffnung durch den Vorstandsvorsitzenden der „Neuen Österreichischen Organisationen“, Dino Schosche, danach Videobotschaften des Bundespräsidenten Dr. Alexander Van der Bellen und der Präsidentin der Arbeiterkammer, Renate Anderl

Der Integrationsgipfel 2020 wird von Eser Akbaba (ORF) moderiert.

 10:20
 DIGITAL

VORTRAG VON FERDA ATAMAN: “INTEGRATIONSPOLITIK FÜR ALLE!”

Nicht die Integration ist gescheitert, sondern unsere Integrationsdebatte. Fangen wir noch einmal von vorne an.
Was für eine Integrationspolitik brauchen wir? 

Ferda Ataman ist Vorsitzende der „Neuen Deutschen MedienmacherInnen“ und Sprecherin der „Neuen Deutschen Organisationen“, einem postmigrantischen Netzwerk von mehr als 120 Initiativen, die sich für Vielfalt und gleichberechtigte Teilhabe in Deutschland einsetzen. Bis 2020 schrieb sie bei Spiegel Online die „Heimatkunde“-Kolumne. 2019 hat Ataman die Streitschrift „Ich bin von hier. Hört auf zu fragen!“ veröffentlicht, die eine bundesweite Debatte über die Zugehörigkeit zu Deutschland ausgelöst hat.

 10:50
 DIGITAL

PRÄSENTATION DER GROßEN ÖSTERREICHWEITEN UMFRAGE ZU DEN VIER SCHWERPUNKTTHEMEN DES GIPFELS

Vorstellung der Umfrage-Ergebnisse durch Simone Gollmann (Die Neuen)

 11:00
 DIGITAL

PRÄSENTATION DER STUDIE „COVID-19 IM FLUCHT- UND INTEGRATIONSKONTEXT“

Bei dem COVID-19-Rapid-Response-2020-Projekt handelt es sich um eine Kooperation des Instituts für Stadt- und Regionalforschung sowie des Instituts für Sozialanthropologie. Die Studie beschäftigt sich mit den Reaktionen Geflüchteter aus Syrien und Afghanistan auf die COVID-19-Krise sowie mit den vielfältigen Veränderungen in allen Lebensbereichen. Darüber hinaus werden auch die aktuellen Erfahrungen der Einrichtungen der Flüchtlingsbetreuung berücksichtigt. Die Ergebnisse der Studie werden von Sabine Bauer-Amin, Ph.D. vorgestellt.

 11:15
 DIGITAL

DISKUSSIONSRUNDE: „INTEGRATION IN ZEITEN VON COVID-19“

Diskussion zum Thema „Integration in Zeiten von COVID-19“ mit Dr.in Katharina Pabel (Vorsitzende des Expertenrats für Integration, BKA), Dr.in Gabriele Fischer (Tiroler Landesrätin für Integration), Sandra Ivkić (Gesamtleitung für Integrationsmaßnahmen des Österreichischen Integrationsfonds), Mag. Franjo Marković (Arbeiterkammer Wien, Arbeitsmarkt und Integration) und Mag.a Nicole Sonnleitner (Leitung des Unabhängigen Landesfreiwilligenzentrums Oberösterreich)

 12:30–13:00
 DIGITAL

PAUSE

 13:00
 DIGITAL

VIDEOBOTSCHAFT VON MAG. WERNER KOGLER, VIZEKANZLER DER REPUBLIK ÖSTERREICH

 13:05
 DIGITAL

PRÄSENTATION DER MAßNAHMENVORSCHLÄGE DES EXPERTiNNENRATS M.I.T. (MIGRATION.INTEGRATION.TEILHABE.)

Der „ExpertInnenrat Migration.Integration.Teilhabe“ ist ein 2019 gegründetes Netzwerk von ExpertInnen aus der Wissenschaft, der Wirtschaft, von NGOs und Interessenverbänden in Österreich.

Aufgeteilt in vier Arbeitsgruppen (Bildung, Teilhabe, Arbeit und Gesundheit), haben 35 ExpertInnen im Rahmen der Erstellung des „Integrationsplans 2021“ konkrete Maßnahmenvorschläge für die Praxis ausgearbeitet und stellen diese auf dem Integrationsgipfel 2020 vor. Präsentiert von: Mag.a Maria Weichselbaum (Arbeitsgruppe Bildung), Mag. Maciej Palucki (AG Teilhabe), Mag.a Alexandra Panek (AG Arbeit) und Dr.in Türkan Akkaya-Kalayci (AG Gesundheit)

 13:30
 DIGITAL

VORTRAG: „JOURNALISTiNNEN, MIGRATIONSHINTER­GRUND & ÖFFENTLICHKEIT“

Mag.a Dr.in Petra Herczeg, Kommunikationswissenschafterin am Institut für Publizistik und Kommunikationswissenschaft der Universität Wien

Im Rahmen des Vortrags werden grundlegende Fragen zur Rolle des Journalismus in multiethnischen Einwanderungsgesellschaften behandelt. Dabei geht es um Zugangs- und Partizipationsmöglichkeiten junger Menschen mit Migrationshintergrund und darum, wie wir alle mit „Vielfalt“ umgehen.

 13:45
 DIGITAL

Diskussionsrunde zum Thema „DIE Rolle der Medien
in der Einwanderungsgesellschaft“

Dr. Ernst Sittinger (Chefredaktion Kleine Zeitung Steiermark), Alois Vahrner (Co-Geschäftsführer und Co-Chefredakteur der Tiroler Tageszeitung), Dipl.-Ing. Birol Kilic (Vorstand des MigrantInnenmedienrats), Vanessa Spanbauer, BA (freie Journalistin) und Univ.-Prof. Dr. Jürgen Grimm (Kommunikationswissenschafter an der Universität Wien) diskutieren über das Thema „Die Rolle der Medien in der Einwanderungsgesellschaft“.

 15:00
 DIGITAL

INTERNATIONALE VORTRAGSREIHE ZUM PRAXISSCHWERPUNKT „MEHRSPRACHIGE VERWALTUNG“

15-minütige Vorträge von:

Dr.in Renata Coray (Projektleiterin am Institut für Mehrsprachigkeit der Universität Freiburg und der Pädagogischen Hochschule Freiburg, Schweiz): „Die mehrsprachige Verwaltung in einer vielsprachigen Schweiz: Wie funktioniert diese und welche Herausforderungen ergeben sich?“

Univ.-Prof. Dr.in Gundula Gwenn Hiller (Expertin für interkulturelle Kommunikation und Professorin an der Hochschule der Bundesagentur für Arbeit in Mannheim, Deutschland): „Mehrsprachigkeit im Spannungsfeld zwischen Gesetzes- und Kundenorientierung am Beispiel der Bundesagentur für Arbeit“

Mag.a Nicola Köfler (Leiterin der Integrationsstelle der Stadt Innsbruck): „Mehrsprachige Angebote der Innsbrucker Stadtverwaltung hinsichtlich einer vielsprachigen Stadtbevölkerung“

 15:45
 DIGITAL

PAUSE

 15:55 – 16:00
 DIGITAL

VIDEOBOTSCHAFT DER NEOS-PARTEIVORSITZENDEN
MAG.A BEATE MEINL-REISINGER, MES

 16:00
 DIGITAL

VORTRAGSREIHE: „PARALLELGESELLSCHAFTEN IN ÖSTERREICH?“

15-minütige Vorträge von:

Dipl.-Soz. Kenan Güngör (Soziologe, Politikberater und Inhaber des sozialwissenschaftlichen Beratungs- und Forschungsbüros „think.difference“ in Wien): „Parallelgesellschaften oder desintegrative Milieus? – Wie kann man problematische von unproblematischen Milieus unterscheiden?“

Ass.iur. Marian Benbow Pfisterer (Leiterin des Landesbüros für Österreich der Internationalen Organisation für Migration): „Soziale Kohäsion und Teilhabe in einer pluralistischen Gesellschaft. Was wird für einen gelungenen Integrationsprozess benötigt und warum ist die Ermöglichung von Teilhabe dabei so wichtig?“

 16:30
 DIGITAL

Diskussionsrunde „Parallelgesellschaften in Österreich?“

Gibt es sogenannte Parallelgesellschaften in Österreich? Wie kann deren Bildung vorgebeugt werden? Über diese Themen diskutieren Ayten Pacariz (Geschäftsführerin von „NachbarInnen in Wien“), Wahid Tamim (MigrantInnenbeirat der Stadt Graz), Zana Ramadani (Autorin und Gesellschaftsaktivistin), Dipl.-Ing.in Nermina Mumić (Bundesvorsitzende der Muslimischen Jugend Österreich, ABGESAGT) und Marcel Leuschner (Stabsstellenleiter „Flucht und Inklusion“ der Diakonie de La Tour).

 17:45
 DIGITAL

Präsentation der Publikation
„Österreich – weitergedacht“, Roundup und Ausblick

Vorstellung der Publikation „Österreich.Weitergedacht“, die Ende Jänner 2021 erscheint und inhaltlich an den vier Schwerpunktthemen des Integrationsgipfels orientiert ist. Darin werden Meinungen von mehr als 100 unterschiedlichen IntegrationsakteurInnen dargelegt, die die Vielfalt der österreichischen Gesellschaft widerspiegeln. 

Präsentation: Juliette Nichols (Die Neuen)

 18:00
 DIGITAL

ENDE